Pula-Austausch2015

Brücken der Freundschaft – unser Besuch in Pula vom 13. bis zum 17. Oktober

Bericht einer Schülerin: "Als wir in Pula ankamen wurden wir von unseren Gastfamilien empfangen und sind mit ihnen in unser „neues Zuhause“ gefahren. Manche haben sich sogar schon verabredet, aber sonst sind wir den Rest des Tages in unseren Gastfamilien geblieben.

Am nächsten Tag mussten wir erst um 9.00Uhr in der Schule sein. Dort wurden wir von der Schulleiterin empfangen und dann wurde uns das Programm erläutert. Wir sind zu istrischen Hütten gefahren, die  nur aus Kalksteinen bestehen und für Schafe oder ähnliche Tiere gedacht waren, wenn es gestürmt hat oder es sehr windig/regnerisch war. Die Hütten waren sehr schön, sehr stabil und gut erhalten. Die Hütteneingänge waren von der Größe der Tiere, die dort Unterschlupf finden sollten, abhängig. Nach dieser Führung sind wir in ein nicht weit entferntes Dorf gegangen. Wir haben uns aufgeteilt und sind ein bisschen herumgegangen und manche haben dort auch ihr Geld in Kuna (kroatische Währung) umgetauscht. Danach waren wir noch in der Innenstadt von Pula. Für das Mittagessen waren wir wieder in der Schule. Nach dem Mittagessen wurden wir in 2 Gruppen aufgeteilt, eine Gruppe machte einen Kunstworkshop und die andere Gruppe machte einen Sprachworkshop. Im Sprachworkshop haben wir einen Dialog auf kroatisch gelernt und im Kunstworkshop haben wir in der glagolitischen Schrift (das ist die älteste slawische Schrift, die in Istrien besonders erhalten worden ist) einen Buchstaben auf einen glatten Stein aus dem Meer gemalt. Nach einer Weile tauschten wir die Gruppen. Um 4Uhr sind wir dann nach Hause gegangen und haben den Rest des Tages mit unseren Gastfamilien verbracht.

Den dritten Tag haben wir im Rathaus, in der Schule und in der Stadt verbracht. Zuerst haben wir uns vor dem Rathaus getroffen, sind kurz in die Stadt gegangen und mussten um ca. 11Uhr wieder am Treffpunkt zurück gewesen sein. Nachdem die stellvertretende Bürgermeisterin uns begrüßte und ein paar Worte sagte, haben wir dort ein Geschenk bekommen: ein T-Shirt, ein kleines Mäppchen und ein Notizblock. Als der Rathausbesuch zu Ende war und wir wieder in die Stadt durften, mussten wir zurück zur Schule. In der Schule haben wir uns nach dem Mittagessen wieder in Gruppen aufgeteilt wie am vorigen Nachmittag Es gab eine Tanzgruppe und eine Sprachgruppe. In der Tanzgruppe haben wir einen typisch istrischen Tanz gelernt und in der Sprachgruppe haben wir die Sätze wiederholt, die wir am Tag zuvor gelernt hatten. Wie an den anderen Tagen durften wir um vier Uhr wieder gehen.

Am letzten Tag sind wir morgens von ca. 9:30-11:00Uhr in der Stadt gewesen. Danach haben wir den Tagesablauf besprochen, da wir den Tanz, das Alphabet und den Dialog, unseren Gastfamilien am Nachmittag vorführen sollten. Nachdem manche das Mittagessen genossen haben und manche nicht - es gab gebratenen Fisch, bei dem man alles essen konnte (Haut, Gräten, etc.)- haben wir mit der „Generalprobe“ angefangen. Als dann alles soweit recht gut ging, kamen auch schon die Eltern und Geschwister. 

Manche Austauschschüler haben für ihre Gäste eine Überraschung vorbereitet. Sie wollten mit uns zu Trampolinen, die draußen aufgestellt worden sind. Leider war es geschlossen aber dafür sind wir an den Strand gegangen, wo der Sonnenuntergang sehr schön war. Das Wasser war gar nicht so kalt wie gedacht.

Am nächsten Morgen stand unsere Abreise bevor und morgens haben wir den Tag alle ganz unterschiedlich verbracht. Um 12:45Uhr mussten wir alle am Flughafen sein damit wir unseren Flug, zurück nach Trier, noch rechtzeitig bekommen. Wir haben uns alle von unseren „neuen Freunden“ verabschiedet und waren eigentlich alle froh zurück nach Hause zu kommen, aber auch traurig Pula zu verlassen.

Es war sehr schön in Pula und wir haben viel Spaß miteinander gehabt. Dies haben wir alles Herr Kneer, Frau Simon aber auch Frau Fuchs zu verdanken."




Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Anfahrt  |  IGS-Links  |  Druckansicht  |  Inhaltsverzeichnis  |  Kontakt-Formular
Powered by CMSimple   |   Designed By WIL-kom