Pula-Austausch 2012

Unser Schüleraustausch nach Pula (Kroatien)

1.Tag Anreise am Dienstag, den 16.10.2012 

Am 16.12.2012 flogen die Schüler der Klassen 7a,7b, und 7c um 12 Uhr morgens nach Pula (Kroatien). Wir flogen eine Stunde und zehn Minuten bis wir in Pula ankamen. Danach wurden wir mit einem Bus zur Schule gefahren. Dort wurden wir direkt sehr herzlich empfangen. Dann gab es erst einmal Mittagessen (Suppe als Vorspeise).

Nach dem Essen fuhr jeder mit seiner Tauschfamilie zum jeweiligen Zuhause. Dort lernten wir die Gastfamilien kennen. Ein Mädchen hatte an diesem Tag ihren Geburtstag gefeiert. Viele Kinder feierten noch bis zum Abend.

Von Kim, Klasse 7b und Julia Wolff, Klasse 7c

 

Fahrt nach Glavani zum Kletterpark

2.Tag Mittwoch, den 17.10.2012 

Heute besuchten wir einen, in der Nähe von Pula gelegenen "Adrenalin-Park". Wir sind morgens von unseren Gastfamilien zur Schule gebracht worden. Von der Schule aus mussten wir dann ca. 5 Min. zu Fuß zu der Bushaltestelle gehen. Von dort holte uns ein Bus ab und fuhr uns zum Kletterpark.

Dort haben uns die Angestellten des Parks unsere Kletterausrüstungen gegeben und uns gezeigt, wie man sie anzieht. Danach erklärten sie uns die Regeln, die wir beachten sollten. Danach durften wir bei der Schwierigkeitsstufe 1 von 3  Stufen anfangen zu üben.

Um 13:00 Uhr gab es leckeres Mittagessen zur Stärkung.

Nach einer kleinen Pause konnten wir nun alle Schwierigkeitsstufen ausprobieren. Aber nicht jeder hat sich getraut, alle Stufen hochzuklettern. Einige schafften es aber dennoch und hatten in schwindelerregender Höhe sehr viel Spaß.

Um 16:00 Uhr wurden wir wieder nach Pula gefahren, wo wir den Abend mit unseren Gastfamilien erschöpft ausklingen ließen. 

Von Alicia Natter und Vanessa Lambrich, Klasse 7b

 

3.Tag, Donnerstag, 18.10.2012

Museumsreisen 

Heute haben sich alle am frühen Morgen um 9:00 Uhr an der kroatischen Schule getroffen und gingen danach in die Stadt an das wunderschöne Rathaus.

Nach dem Empfang mit dem Bürgermeister durften die Kinder 20 min. shoppen und sich noch einmal umsehen. Die anschließende Stadtbesichtigung war nicht so schön.

Die Besichtigung des archäologischen Museums war leider nicht sehr interessant. Der Workshop im Museum war jedoch sehr interessant, da wir alte Vasen oder andere Bilder abgezeichnet haben. Das 2.Museum lag im Herzen Pulas wo die Ausstellung "Wer hungrig, wer satt" ausgestellt war.

Das Brot backen mit den Familien für den kommenden „Tag des Brotes“ machte bei den meisten Spaß, so viel ich hörte, leider haben manche Mütter das Brot alleine gebacken und nicht mit den Kindern.

Von Alina Weber und Elina Martini, Klasse 7b

 

Tag des Brotes

4.Tag, Freitag, 19.10.2012 

Einmal im Jahr findet in der Schule der Tag des Brotes statt. Am Anfang des Tages zeichneten wir aus Kuchen, Brot und Keksformen ein Bild nach unseren Vorstellungen. Danach fanden die Feierlichkeiten im Klassenzimmer statt. Jeder brachte etwas Selbstgebackenes aus Mehl z.B. Kuchen, Brot oder Kekse mit. Diese wurden auf einem großen Tisch aufgebaut und schließlich von einem Pastor gesegnet. Nach der Segnung gingen wir in die Klasse und spielten einige Kennenlernspiele.

Anschließend wurden viele der gesegneten Sachen an Bedürftige verteilt und ein Rest an alle Schülerinnen und Schüler verteilt und gegessen. Dann war Mittagspause.

Am Nachmittag besuchten wir mit unseren Austauschschülern das Hand Made Fest in Pula. Dort wurde alles ausgestellt was von Hand hergestellt wird z.B Seife, Glücksketten und Bilder. Nach der Ausstellung kehrten wir in unsere Gastfamilien zurück.

Simon und Jonathan, Klasse 7a

 

Letzter Tag mit Abreise

Samstag, 5., Pula, 20.10.2012

Heute war der letzte Tag des Schüleraustausches. Wir konnten den Vormittag bei unserer Gastfamilie verbringen und für einen Ausflug nutzen. Die Gastfamilie hatte für uns ein besonderes Menü angerichtet. Es gab Croissant ähnliche Brote, die mit etwas Salzigem gefüllt waren. Dazu tranken wir Tee.

Dann fuhren wir mit dem Auto zum Strand. Ein paar von uns gingen ins Wasser, aber mir war es eindeutig zu kalt. Es gab dort auch seltsame Sportgeräte und eine Couch, die man kostenlos benutzen konnte. Nach ein paar Stunden fuhren wir in die Stadt und konnten shoppen gehen.

Anschließend fuhren wir zurück nach Hause und Drazena brachte uns Majorettes bei. Zum Mittagessen gab es Pommes frites und Schnitzel.

Abends fuhren wir zum Flughafen, wo wir uns von den Gastfamilien verabschiedeten. Nach kurzer Wartezeit saßen alle im Flieger. Schon nach einer Stunde und zehn Minuten waren wir zurück in Deutschland angekommen. Die tollen Tage in Pula und Die Gastfreundlichkeit werden wir nicht vergessen.

Von Matthias und Franca, Klasse 7a

 

Ein besonderes Dank gilt den betreuenden Lehrpersonen Herr Kneer und Frau Siebenmorgen, zu sehen auf dem Foto mir ihren kroatischen Kolleginnen.

 

Link unserer Partnerschule: http://os-sijana-pu.skole.hr/




Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Anfahrt  |  IGS-Links  |  Druckansicht  |  Inhaltsverzeichnis  |  Kontakt-Formular
Powered by CMSimple   |   Designed By WIL-kom