Time-Out Raum

Der Time-Out Raum (TOR) ist am Vormittag in der zweiten bis fünften Stunde geöffnet. Er bietet eine pädagogische Maßnahme, um allen Schülerinnen und Schülern ein möglichst störungsarmes Unterrichten zu ermöglichen.

 

Der Raum wird wie folgt genutzt:

Der Time-Out Raum ist ein Raum, der Schülerinnen und Schüler aufnimmt, die es zu diesem Zeitpunkt nicht schaffen sich an die Klassen- bzw. Schulregeln zu halten oder sich und andere Schülerinnen und Schüler zu stark vom Lernen abhalten.

Der Time-Out Raum bietet dem Klassenverband dann die Möglichkeit in Ruhe und angenehmer Atmosphäre weiter zu lernen.

 

Aus Sicht der Schülerinnen und Schüler:

Die Schülerin/der Schüler begibt sich mit dem Arbeitsauftrag, welcher von der jeweiligen Lehrkraft gestellt wird und das Thema der laufenden Stunde aufgreift, in den Time-Out Raum.

Im Raum angekommen findet die Schülerin/der Schüler einen sehr ruhigen und klar strukturierten Raum, der die besten Voraussetzungen für ein entspanntes Arbeiten und Lernen bietet.

Der „Besuch“ im Time-Out Raum wird im Klassen- bzw. Kursbuch festgehalten.

 

Konsequenzen:

Es ist jeder Schülerin/jedem Schüler erlaubt auch mal einfach einen schlechten Tag zu haben. Weshalb ein „Besuch“ im Time-Out Raum auch erstmal kein Beinbruch ist. Sollte es aber zu vermehrten Übersendungen kommen (3x) wird sowohl die Klassen- und Stufenleitung als auch die Eltern der jeweiligen Schülerin/des jeweiligen Schülers über das Verhalten informiert.

 

Wir wünschen wenige BesucheJ

Arbeitskreis Disziplin