Additive Lernangebote VHS Trier nachmittags

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

die Schulen haben vom Bildungsministerium, in Zusammenarbeit mit der VHS Trier, Informationen bzgl. additiver Lernangebote bekommen, welche als Bedarfe bei den Familien abgefragt werden sollen. Diese Angebote sollen Schüler*innen unterstützen, um etwaige Lernrückstände, bedingt durch die Pandemie, aufzuarbeiten. Hierzu schreibe ich Ihnen diesen Elternbrief, um eine verbindliche Teilnahme für das Bildungsministerium bzw. VHS abzufragen. Nach Rücksprache mit der VHS Trier, habe ich folgende Informationen bekommen: Die VHS stellt das Personal, muss dafür aber noch neue Kräfte finden und einstellen, welche nach Möglichkeit fachlich ausgebildet sind (Lehramtsstudent*innen, pensionierte Lehrkräfte etc.), die Kurse (Deutsch/ Mathe) laufen wöchentlich 1-2 Std. pro Kurs/Jahrgang am Nachmittag, die Schulen stellen die Räumlichkeiten und müssen, wie bei der Sommerschule auch, das Unterrichtsmaterial bzw. die Themen bestimmen.

Wann es genau losgeht, konnte mir die VHS Trier nicht beantworten.

Sollten Sie hierzu noch Fragen haben, können Sie sich gerne mit mir in Verbindung setzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Sven Carnol - Rektor IGS

2.stv. Direktor