Fahrtenkonzept der IGS Trier

Allgemeine pädagogische Grundsätze

 

Wir stellen heraus, dass nach unserem Verständnis:

Klassenfahrten keine Pauschalreisen sind, die von der Schule/ den LehrerInnen mit Zustimmung der Eltern durchgeführt werden.

Klassenfahrten keine Konsumbedürfnisse befriedigen wollen und nicht der Ferienverlängerung oder dem Urlaub dienen.

Klassenfahrten den Jugendlichen Erfahrungen und Erlebnisse vermitteln und ermöglichen möchten, die sie im Schulalltag und auch in der Freizeit nicht machen oder machen können.

Zu den Klassenfahrten durchaus physische und psychische Herausforderungen gehören, die es für jeden einzelnen Teilnehmer zu bestehen gilt und die ihn/sie in der Entwicklung seiner/ihrer Persönlichkeit voranbringen können.

Klassenfahrten, Schullandheimaufenthalte, Studien- und Austauschfahrten sollen themenorientierte Schwerpunkte aufweisen: kulturell, sportlich, künstlerisch, musikalisch.

KlasseDauer der FahrtKostenmögliche Ziele
5.23 Tage/ 2 Übernachtungen≤ 100 €≤ 150 km; z.B. Rheinland-Pfalz, Saarland
7.23-4 Tage/ 2-3 Übernachtungen≤ 130 €an ein Unterrichtsprojekt angeschlossen
9.25-6 Tage/ 4-5 Übernachtungen≤ 350 €München, Berlin, London, etc.
12.25-7 Tage/ 4-6 Übernachtungen≤ 450 €europäisches Ausland (nach Möglichkeit)