Ernährung, Soziales und Wirtschaften

Das Fach ESW

Das Wahlpflichtfach ESW -Ernährung, Soziales und Wirtschaft- ist ein sehr lebensnahes Unterrichtsfach, bei welchem die Gesundheitsfürsorge, der bewusste Umgang mit Menschen, Familie und Umwelt eine große Rolle spielen. Dieses Wahlpflichtfach bietet somit durch seine Dreigliedrigkeit (Ernährung, Soziales, Wirtschaft) die Möglichkeit, Probleme und Aufgaben im realen Kontext zu behandeln. Dieser Realitätsbezug  ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung  mit beruflichen, privaten und öffentlichen Lebensbereichen.

Zudem sind Berufsorientierung, informatorische sowie ökonomische Bildung durchgängige Unterrichtsprinzipien.

Aufgrund der hohen Anzahl an Praxisphasen fördert dieses Unterrichtsfach durch seine ganzheitliche und handlungsorientierte Pädagogik das soziale Miteinander der Schüler. Während den Praxisphasen werden so gemeinsam Speisen vor- und zubereitet,  zusammen verspeist und anschließend gemeinschaftlich die Arbeitsfelder gereinigt.

Durch diese Praxisphasen lernen die Schüler nützliche, für den Alltag unumgängliche Handgriffe, kennen. Zudem sind sie in der Lage Arbeitsabläufe selbstständig zu organisieren und umzusetzen.

Das Wahlpflichtfach fördert durch sein Facettenreichtum das Interesse an Berufen in den Bereichen Sozialwesen, Erziehung, Gesundheit und Hauswirtschaft.

Unterrichtsprojekte im Fach ESW

  • Im vergangenen Schuljahr (2016/2017) hat eine Schülergruppe mit Schülern der Jahrgangsstufen sechs bis neun das Catering für die Abschiedsfeier von Herrn Linden (ehemaliger Schulleiter) erfolgreich übernommen.
  • Außerdem nahmen im letzten Schuljahr (2016/2017) vier Jahrgangsstufen mit großem Erfolg am Ernährungsquiz im Rahmen der Woche des Geschmacks 2017 des Haus Burgunds in Mainz teil.
  • Derzeit (Schuljahr 2017/2018) setzt sich die Jahrgangsstufe neun mit dem Projekt ,,Nachhaltigkeit‘‘ auseinander. Dieses Projekt sensibilisiert die Schüler sich mit dem Wert von Lebensmitteln auseinanderzusetzten und befähigt sie zu einem sachgerechten Umgang mit Nahrungsmitteln. Der Abschluss dieses Projektes ist die Zubereitung eines gesunden und nachhaltigen Menüs unter Anleitung eines professionellen Kochs aus der Gastronomie.