6. Schreiben zur Schließung

Notbetreuung in den Osterferien und Informationen des Pädagogischen Landeszentrums (PL) zum häuslichen Lernen

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

 

ich möchte Sie darüber informieren, dass die IGS Trier auch in den Osterferien für Eltern, die zwingend auf eine Betreuung angewiesen sind, eine Notbetreuung für Ihre Kinder bereitstellt.

Zahlreiche KollegInnen haben sich bereit erklärt, diese Betreuung an unserer Schule zu übernehmen.

Im Idealfall melden Sie Ihren Bedarf bereits jetzt an.

Sie können aber auch im Akutfall die Notwendigkeit einer Betreuung am Tag vorher zwischen 8:00 und 12:00 Uhr ankündigen.

Bitte rufen Sie uns unter 0651/145922-0 an oder melden Sie sich bitte per E-Mailunter info@igs-trier.de

Im begleitenden Leitfaden der ADD können Sie noch einmal die Bedingungen nachlesen, die für die Betreuung Ihrer Kinder vom Ministerium vorgeschrieben wurden.

Außerdem finden Sie einen Elternbrief des PL, aus dem Sie Informationen zum häuslichen Lernen entnehmen können.

Informationen zum Schulbetrieb nach den Osterferien liegen mir bislang nicht vor. Sobald es etwas Neues gibt, lasse ich Sie es umgehend wissen.

 

Ich grüße Sie aufs Herzlichste

 

Dirk Schönhofen

Schulleiter–DIR-IGS

5. Schreiben zur Schließung

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

für die Jahrgangstufen 9 -12  haben wir eine Cloud eingerichtet, in der die Lehrerinnen und Lehrer Material zur Verfügung stellen können. Ergebnisse der SchülerInnen sollen dann auch dort hochgeladen und gespeichert werden.

Damit erübrigt sich das Versenden der Aufgaben und Materialien via E-Mail.

Derzeit sind nur die Klassen 9 -12 angelegt, um das System zu testen. Bei einem Erfolg werden wir diese Lösung ausdehnen.

Ich bitte die Eltern bzw. SchülerInnen der Klassenstufen 5 –8 von einer Registrierung erst einmal abzusehen.

 

Für die Klassenstufen 9 –12:

Bitte rufen Sie folgende Internet-Adresse auf http://5.181.116.31:5000/, indem Sie diese Adresse in das Adressfeld einfügen. Bei dieser „Cloud“ handelt sich um ein Speichermedium, das sich in unserer Schule befindet, sodass Sie keine Bedenken beim Down-und Upload haben müssen.

Anmeldung:

Anmeldename:     Melden Sie sich mit Name_Vorname  an.

Kennwort:             Geburtsdatum des Schülers/derSchülerin (TT.MM.JJJJ)

Umlaute (ä, ö, ü) werden nicht berücksichtigt, sie werden in den Selbstlaut (a, o, u) umgewandelt. Die ersten Buchstaben der Namen werden groß geschrieben.

Finden der hochgeladenen Materialien:

Sie finden die Unterlagen bei klassenweise unterrichteten Fächern unter:

Klassen => JahrgangBuchstabe => Fach

Zum Beispiel: Klassen=>9A=>Kunst

Für den Unterricht in Kursen finden Sie die Materialien unter:

Klassen=>Jahrgang_Kurse=>Fach(_Niveau-Stufe)_KÜRZEL

Zum Beispiel: 9_Kurse=>Deutsch_E2_WES oder 9_Kurse=>Reli_Ev_SMI

Die Materialien für die kommende Woche werden bis spätestens Sonntag 18:00 Uhr von den LehrerInnen eingestellt.

 

Hochladen der Schülerergebnisse:

Jeder Schüler, jede Schülerin hat einen persönlichen Ordner, in den Ergebnisse hochgeladen werden können. Auf diesen Ordner haben nur der jeweilige Schüler, die jeweilige Schülerin Zugriff sowie die Lehrerinnen und Lehrer. Andere SchülerInnen sehen die Dateien nicht. Zur Veranschaulichung lassen wir Ihnen eine Screen-Shot-Anleitung zukommen, aus der Sie die einzelnen Schritte nachvollziehen können.

Die Rückgabe bzw. das Hochladen der Schülerergebnisse erledigen Sie bitte bis spätestens Sonntag 18:00 Uhr.

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Kampfmann unter: kampfmann@igs-trier.de

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dirk Schönhofen

Schulleiter –DIR-IG

4. Schreiben zur Schließung

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

 

das Cornavirus stellt unser Leben extrem auf den Kopf. Alle Eltern, vor allem diejenigen, die jeden Tag von zu Hause oder in den Betrieben arbeiten und sich gleichzeitig um die Kinder kümmern müssen, sind doppelt und dreifach gefordert.

Vor diesem Hintergrund bedanke ich mich im Namen des Kollegiums der IGS Trier bei Ihnen für Ihre Geduld und Ausdauer, die Sie seit Tagen aufbringen, um die schulische Ausbildung Ihrer Kinder wesentlich intensiver als sonst zu organisieren.

Für uns ist es wichtig, dass Sie uns Tipps, Ideen und Verbesserungsvorschläge zukommen lassen, damit wir ein unnötiges Verkomplizieren der Situation vermeiden.

Deshalb bedanke ich mich bei all denjenigen, die nützliche Hinweise an uns herangetragen haben, damit die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und LehrerInnen immer besser funktioniert. Lassen Sie uns auch weiterhin wissen, wo es hakt und was aus Ihrer Sicht verbessert werden kann.

Sprechen Sie die LehrerInnen Ihrer Kinder direkt an, schreiben Sie mir eine E-Mail oder setzen Sie sich mit Frau Gnoyke, unserer Schulelternsprecherin in Verbindung.

Auch die SchulsozialarbeiterInnen beraten Sie gerne. Beide haben sich bereit erklärt auch weiterhin Materialien nach vorheriger Absprache aus den Klassenräumen zu holen.

Das Sekretariat ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Sekretärinnen sind jedoch täglich telefonisch zwischen 8:00 und 13:30 Uhr und per E-Mail zu erreichen.

Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Homepage.

 

Als Resultat Ihrer Rückmeldungen haben wir Folgendes vereinbart:

Für den Austausch von Materialien und Daten soll für die Mittelstufe gelten:

- Das parallele Arbeiten innerhalb einer Klassenstufe bleibt weiterhin notwendig. Aus diesem Grund bedarf es der Koordinierung durch die Fachkonferenzvorsitzenden. Es wird nach den Arbeitsplänen gearbeitet.

- Die Aufgabenstellungen sollen selbsterklärend sein. Vor allem bei neuen Themen müssen entsprechende Erklärungen hinzugefügt werden.

- Die Aufgabenmenge übersteigt nach Aussage mehrerer SchülerInnen und Eltern die Menge an Aufgaben im normalen Unterricht. Die Lernzeit wird nach einer jüngst ausgegebenen Empfehlung angepasst.

- Damit berufstätige Eltern das häusliche Lernen besser organisieren können, wird festgelegt:

-> Alle Aufgaben für eine Woche sollen am Wochenende bis spätestens Sonntag 18 Uhr an die Eltern/Schüler geschickt werden.

-> Die Arbeitsergebnisse sollen dann bis Freitag 13:00 Uhr an die LehrerInnen zurückgesendet werden.

So haben die LehrerInnen während der Woche Zeit die eingereichten Arbeiten zu korrigieren, um Rückmeldung zu geben und Aufgaben für die kommende Woche zu erstellen.

Und Sie, sehr geehrte Eltern, müssen die Woche über nicht an die Weiterleitung der Aufgaben denken, sondern können diese am Wochenende gebündelt an Ihre Kinder weitergeben.

Für unsere FörderschülerInnen kann von dieser Regelung abgewichen werden.

Für den Austausch von Materialien und Daten in der Oberstufeorientieren sich die LehrerInnen weiter am Stundenplan der SchülerInnen.

Bei den OberstufenschülerInnen gehen wir davon aus, dass diese ihre Arbeitsanweisungen selbst entgegen nehmen und ihr Arbeiten auch eigenständig organisieren. Bei einem Grundkurs bietet es sich beispielsweise an, die Aufgabe von der einen zur nächsten Woche aufzugeben und das Ergebnis dann auch zu verlangen.

Für den Leistungskurs sollen entsprechend mehr Aufgaben verlangt werden.

 

Zum Thema Korrektur/Rückmeldung

Die LehrerInnen müssen nicht jede Aufgabe mit dem Rotstift korrigieren und zurückschicken. Eine kurze Rückmeldung, ob es gut läuft, woran man noch arbeiten muss, soll jedoch verschickt werden. Vor allem soll es ums Ermutigen und Loben gehen.

Leistungsbewertung

Zu diesem Thema erhalten Sie in Kürze genauere Informationen.

Auf jeden Fall können Sie sich sicher sein, dass alle LehrerInnen die Arbeitsergebnisse Ihrer Kinder wohlwollend und mit Verständnis für die Herausforderung betrachten werden.

Kommunikation zwischen Eltern und LehrerInnen

Bitte bleiben Sie mit den LehrerInnen Ihrer Kinder im Kontakt. Manch ein Kollege bietet regelmäßige Sprechstunden via Skype an, Anrufe oder Absprachen per E-Mail sind weitere Möglichkeiten.

Ich hoffe, dass wir mit diesen Regelungen in Ihrem Sinne handeln. Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe, dass Sie das Wochenende zum Verschnaufen nutzen können.

 

Ich grüße Sie herzlich

 

Dirk Schönhofen

Schulleiter – DIR-IGS

Das Sekretariat bleibt bis auf Weiteres geschlossen

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

das Sekretariat der Integrierten Gesamtschule Trier bleibt wegen des Corona-Virus und der damit verbundenen gesetzlichen Anordnungen bis auf Weiteres geschlossen.

In dringenden Notfällen melden Sie sich bitte telefonisch im Sekretariat unter Tel. 0651 – 14 59 22 – 0 oder kontaktieren Sie uns per E-Mail unterinfo(at)igs-trier.de

Das Angebot der Notbetreuung besteht weiterhin. Bitte melden Sie Ihren Bedarf mindestens einen Tag vorher bis 15:00 Uhr unter der oben angegebenen Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse an.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

 

Viele Grüße

 

Heike Junk

Sekretariat IGS Trier

Aufgaben an den Tagen des mündlichen Abiturs

Wir arbeiten weiterhin an einer übersichtlicheren Verteilung der Arbeitsmaterialien mittels einer Cloudlösung. Am Freitag, 20.03., und Montag, 23.03., an den Tagen des mündlichen Abiturs, werden keine weiteren Aufträge an Sie bzw. ihre Kinder verschickt.

4. Schreiben zur Schulschließung vom 16.03. bis zum 17.04.2020

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte, liebe SchülerInnen, liebe KollegInnen,

 

Tag Zwei nach Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien via E-Mail hat gezeigt, dass alle sehr bemüht sind, Materialien für diese außergewöhnliche „Unterrichtssituation“ zur Verfügung zu stellen, diese zu empfangen und zu erledigen. Dafür sei allen ein besonderer Dank ausgesprochen.

Wir wissen, dass die aktuelle Situation gerade für Eltern eine enorme Herausforderung bedeutet, da der Alltag gestört ist und viele Eltern sowohl arbeiten als auch ihre Kinder betreuen müssen.

Auch ist allen klar, dass die technische Ausstattung der verschiedenen Haushalte sehr unterschiedlich ist. Rückmeldungen von Eltern und LehrerInnen zeigen, dass es an diesem und jenem fehlt und daher Aufgaben nicht wie verlangt erfüllt werden können. Seien Sie sich sicher, dass wir dafür vollstes Verständnis haben. Seien Sie aber auch erfinderisch, wenn es darum geht, die Probleme zu lösen. Melden Sie sich bei den LehrerInnen oder der Schulleitung bzw. den Sekretärinnen, wenn Sie Hilfe benötigen.

Bücher und Hefte können weiterhin in der Schule abgeholt werden, jedoch muss dies vorher telefonisch im Sekretariat (0651 145 92 20) angemeldet werden.

Haben Sie Verständnis dafür, dass E-Mails durch das Kollegium schrittweise bearbeitet werden.

Wichtig ist also eine gegenseitige Rücksichtnahme, die die jeweils andere Sichtweise im Blick behält und der Wille, diese Situation so gut wie möglich zu meistern.

Lassen Sie uns also diese Herausforderung gelassen, aber mit dem nötigen Ehrgeiz und weiterhin so engagiert bewältigen.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

ich möchte euch ein paar Tipps für das häusliche Arbeiten mit auf den Weg geben.

Einige LehrerInnen lassen euch Aufgaben zukommen, die innerhalb einer Woche zu erledigen sind. Ihr kennt die „Wochenplanarbeit“ aus dem Unterricht. Andere lassen euch Aufgaben erledigen, die wie Hausaufgaben oder Arbeitsaufträge gestaltet sind, die ihr ebenfalls aus dem Unterricht gewöhnt seid.

-         Teilt euch die Arbeit so ein, dass ihr nicht unter- aber auch nicht überfordert seid!

-         Versucht also nicht alles am ersten Tag zu erledigen! Lasst aber vor allem den Berg an Arbeit nicht immer größer werden!

-         Ihr könntet euren Vormittag ähnlich wie einen Schultag einteilen (Doppelstunde arbeiten – Pause – Doppelstunde arbeiten – Pause usw.)

-         Vielleicht verabredet ihr mit euren Eltern solche festen Arbeitszeiten, an die ihr euch haltet, auch wenn Mama und Papa zur Arbeit sind.

-         Erledigt eure Aufträge an einem ruhigen, aufgeräumten Arbeitsplatz! Fünffinger-Regel!

-         Lasst euch nur von anderen helfen, wenn es absolut notwendig ist! Selbstständiges Arbeiten!

 

Ich grüße Sie alle und vor allem euch , liebe Schülerinnen und Schüler herzlich aus einer fast menschenleeren Schule, die sich ohne euch nicht richtig anfühlt!

 

Mit freundlichen Grüßen


Dirk Schönhofen

Schulleiter, Dir. IGS

3. Schreiben zur Schulschließung vom 16.03. bis zum 17.04.2020

 

Aufgabenübermittlung und Kommunikation

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

 

in der heutigen Dienstbesprechung des Lehrerkollegiums der IGS Trier wurde Folgendes festgelegt, damit Sie bzw. Ihre Kinder in den nächsten Tagen mit Unterrichtsmaterialien versorgt werden. Wir weisen darauf hin, dass der Zeitraum vom 16.03. bis zum 08.04.2020 nicht als Ferienzeit angesehen werden soll. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder den Arbeitsaufträgen gewissenhaft nachkommen.

Versorgung mit Materialien und Aufgaben

In einem ersten Schritt werden die Unterrichtsmaterialen per E-Mail an Sie bzw. Ihre Kinder verschickt. Aus diesem Grund ist es zwingend notwendig, dass Sie den KlassenleiterInnen aktuelle E-Mail-Adressen zukommen lassen.

Sollten Sie keine E-Mail-Adresse besitzen, legen Sie sich bitte eine zu. Schicken Sie dann umgehend eine Mail an die Klassenleitungen. Die E-Mail-Adressen des Kollegiums finden Sie auf unserer Homepage.

Das Lesen der Homepage sollte für Sie und Ihre Kinder nun jeden Tag selbstverständlich sein.

Ebenso schauen Sie bitte im elektronischen Klassenbuch nach, welche Aufgaben zu erfüllen sind. Die Zugangsdaten hierzu erhalten Sie von Herrn Thurn unter: thurn(at)igs-trier.de

Ab morgen, 17.03.2020 werden unserer KollegInnen Ihnen die ersten Nachrichten und angehängten Materialien bis 16:00 Uhr zusenden. Bitte überprüfen Sie nun jeden Tag Ihr Postfach. Die Aufgaben sollen in erster Linie dem Üben und Wiederholen dienen. Bitte folgen Sie den Arbeitsaufträgen der LehrerInnen, die Ihre Aufgaben fortlaufend nummerieren.

Beim Zurücksenden der erledigten Aufgaben beachten Sie bitte die nachfolgende Bezeichnung den E-Mail-Betreff und den Dateinamen betreffend: Klasse-Fach-Aufgabennummer-Nachname des Schülers.  Beispiel: 7a-Mathe-Aufg1-Musterfrau

Um die Materialien bearbeiten zu können, benötigen Sie auf Ihrem Rechner zumindest eine Version OpenOffice. Dieses kostenlose Paket können Sie sich aus dem Netz herunterladen.

Sollten Sie keine Möglichkeit haben, die Unterrichtsmaterialien downzuloaden, müssen Sie sich diese auf anderem Wege beschaffen.

Weiterhin können Ihre Kinder die Schulbücher, die sich noch in der Schule befinden, zu den normalen Öffnungszeiten (8:00 bis 16:00 ) abholen.

Die gemachten Aufgaben können bewertet werden und fließen dann in die Zeugnisnote mit ein. Auf jeden Fall werden nichtgemachte Aufgaben registriert. Im Krankheitsfall müssen die Aufgaben nachgearbeitet werden.

Ausblick

Es ist angedacht, die Materialübermittlung in den nächsten Tagen umzuorganisieren. Bitte beachten Sie hierzu die Informationen auf unserer Homepage.

Zur Notbetreuung

Ich möchte Ihnen dafür danken, dass Sie so verantwortungsbewusst mit der Inanspruchnahme des Notbetreuungsangebotes umgegangen sind. Sollten Sie in den nächsten Tagen eine Betreuung für Ihr Kind benötigen, melden Sie diese bitte über das Sekretariat am Tag vorher bis 15:00 Uhr an.

Bitte lassen Sie uns dann wissen, für welchen Zeitraum (ganztags oder halbtags und für welche Tage) Sie Ihr Kind in unsere Obhut geben wollen. Bitte beachten Sie, dass wir keine Kinder mit erhöhtem Risiko (mit Vorerkrankungen, mit unterdrücktem Immunsystem, mit akuten Infekten) und mit Krankheitssymptomen betreuen dürfen.

 

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

 

lassen Sie uns aus der Not eine Tugend machen. Aus meiner Sicht erfährt die Digitalisierung paradoxerweise durch einen Virus momentan einen enormen Anschub. Machen wir das Beste daraus!

 

Ich grüße Sie und bleiben Sie gesund!

 


Dirk Schönhofen

Schulleiter, Dir. IGS


Notfallbetreuung, sonstige Schulveranstaltungen und Abitur an der IGS Trier

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

 

wie Sie aus unserem ersten Schreiben erfahren haben, stellt die IGS-Trier eine Notfallbetreuung für SchülerInnen, die zu Hause nicht betreut werden können. Wir bitten Sie, die Möglichkeit der Betreuung wirklich als Notfallangebot zu verstehen. Wir bitten darum, sich vorrangig selbst um die Betreuung Ihres Kindes zu bemühen.

Wenn Sie Ihr Kind am Montag zur Schule schicken, melden Sie dieses bitte telefonisch im Sekretariat an. Informieren Sie die Sekretärinnen auch darüber, für wie lange (ganztags oder halbtags) und über welchen Zeitraum Ihr Kind betreut werden muss.

Ihre Kinder werden dann auf dem Schulhof in Empfang genommen und gebeten, in die Klassenräume zu gehen, wo LehrerInnen auf sie warten und betreuen werden. Nachdem wir wissen, wie viele Kinder die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen, entscheiden wir, wie das pädagogische Angebot aussehen wird.

Informieren Sie sich bitte vorher, ob der Schülerverkehr unter diesen Bedingungen wie gewohnt fährt. Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass es für Ganztagsschüler kein Mittagsessen geben wird. Auch der Schulkiosk ist geschlossen, sodass Sie für die Verpflegung Ihrer Kinder selbst sorgen müssen. Die organisatorischen Richtlinien der ADD für die Notbetreuung entnehmen Sie bitte der unten angefügten PDF-Datei.

Von der Schulschließung sind auch alle anderen Veranstaltungen der IGS Trier betroffen. Die Werkstatttage der achten Klassen, die Betriebspraktika der achten Klassen, die Tagespraktika (Praxistag), der Girls´- und Boys´-Day finden nicht statt.

 

Liebe AbiturientInnen,

es gibt eine gute Nachricht. Eure mündlichen Abiturprüfungen finden wie geplant am 20.03. und 23.03. statt. Während der Prüfungen befinden sich nur unmittelbar erforderliche Personen im Raum. Die sonst üblichen Zuschauer sind nicht zugelassen.

Eure Abiturfeier muss jedoch abgesagt werden, da alle Feierlichkeiten und Veranstaltungen mit mehr als 75 Personen erst einmal nicht stattfinden dürfen. Eure Zeugnisse werdet ihr voraussichtlich am 27.03. im kleinen Kreise überreicht bekommen. Hierüber entscheiden wir zu gegebener Zeit. Näheres erfahrt ihr in den nächsten Tagen.

Wir drücken euch jetzt erst einmal die Daumen. Viel Glück und Erfolg!

 

Dirk Schönhofen

Schulleiter – DIR-IGS

Notfallbetreuung während der Schulschließung

Informationen zur Schulschließung und weiteres Vorgehen

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen aufgrund einer Allgemeinverfügung des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie (MSAGD) aus Gründen des Infektionsschutzes bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für den regulären Betrieb geschlossen.

Dies bedeutet, dass weder Unterricht noch sonstige schulische Veranstaltungen stattfinden.

Für Kinder von Eltern, die nicht in der Lage sind, eine Betreuung sicherzustellen, wird eine Notfallbetreuung angeboten. Dies gilt zunächst an allen Schulen, die nicht bereits durch das Gesundheitsamt geschlossen wurden.

Wir bitten darum, sich vorrangig selbstständig um die Betreuung Ihres Kindes zu bemühen (z.B. durch Absprachen mehrerer Eltern, die gegenseitig die Kinder

betreuen). Dabei sollte jedoch nicht auf Personen zurückgegriffen werden, bei denen es sich aufgrund ihres Alters und ihres Gesundheitszustandes um eine besonders gefährdete Person handelt.

Soweit dies nicht möglich ist, steht Ihnen in Ihrer Schule eine Notbetreuung zur Verfügung, unter Umständen aber nicht im selben Umfang wie im regulären Schulbetrieb.

In diesem Fall schicken Sie bitte Ihre Kinder wie üblich zur Schule. Die Kinder sollen zuerst zu ihren Klassenräumen gehen. Hier registrieren wir dann, wie viele Kinder anwesend sind, um dann Lerngruppen bilden zu können. Für Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung wird ein an die Situation angepasstes pädagogisches Angebot sichergestellt.

Für die Schülerinnen und Schüler, die zu Hause bleiben, werden seitens der Schule differenzierte Lern- und Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt. Zur Organisation erhalten Sie am Montag, 16.03.2020 nähere Informationen.

Abiturprüfungen und sonstige Abschlussprüfungen werden in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium grundsätzlich durchgeführt. Allen Schülerinnen und Schülern wird damit ermöglicht, ihre Prüfung abzulegen.

Die Prüfungen für das mündliche Abitur an der IGS Trier werden wie geplant durchgeführt. Näheres erfahren Sie in einer gesonderten Information.

Auch während der Zeit der Schulschließung ist Ihre Schule zu den angegebenen Öffnungszeiten grundsätzlich erreichbar und steht für etwaige Fragen zur Verfügung.

Schulen und Kitas bleiben geschlossen

Ab Montag, den 16.3.2020, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen. Eine Notbetreuung wird vor Ort ermöglicht.

Quelle: Homepage Bildungsministerium.

 

Um 16:30 wird es hierzu eine Pressekomferenz der Landesregierung geben.