Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte, sehr geehrte SchülerInnen,

 

ab Montag, 13.09.2021, gilt ein neuer Hygieneplan. Diesen können Sie immer aktuell unter http://add.de/corona-schulen/ oder hier einsehen.

Die wichtigste Neuerung ist die Festlegung dreier Warnstufen. Was wir bei den verschiedenen Warnstufen zu berücksichtigen haben, sehen Sie in der unten abgebildeten Tabelle.

Informationen zu den Warnstufen entnehmen Sie bitte den Erläuterungen auf der o.g. ADD-Homepage.

Sollte sich die Warnstufe ändern, so gilt die entsprechende Regelung immer ab dem übernächsten Tag nach der Änderung.

Wir halten Sie über den Schulmanager immer auf dem Laufenden und geben das entsprechende Datum an.

 

Ab Montag, 13.09.2021, gilt in Trier bis auf Weiteres die Warnstufe 1.

 

Mit den besten Grüßen

Dirk Schönhofen

Schulleiter - DIR-IGS

 

Warnstufen und Maskentrageregeln im Überblick

 Gesamtes SchulgebäudeAm Platz im KlassenzimmerIm Freien
Warnstufe 1Maskenpflichtkeine Maskenpflicht

Keine Maskenpflicht

Ausnahme: Kiosk und Bushaltestelle

Warnstufe 2MaskenpflichtMaskenpflicht

Keine Maskenpflicht

Ausnahme: Kiosk und Bushaltestelle

Warnstufe 3MaskenpflichtMaskenpflicht

Keine Maskenpflicht

Ausnahme: Kiosk und Bushaltestelle

Eltern- und Schülerinformation zum Schuljahresbeginn 2021/22

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte, sehr geehrte SchülerInnen,

 

sechs Wochen Sommerferien, in denen Sie hoffentlich Zeit zum Verschnaufen hatten und die hoffentlich vor allem unseren SchülerInnen Erholung brachten, sind nun zu Ende.

Nach den letzten eineinhalb Jahren möchte ich besonders betonen, dass am Montag, 30.08.2021, wieder alle SchülerInnen zum Unterricht kommen und wir, natürlich immer noch unter Berücksichtigung der Hygieneregeln, „normal“ unterrichten werden. Dies begrüße ich sehr, haben wir doch in den letzten Wochen vor den Ferien gemerkt, wie wichtig das Lernen und Leben in der Gemeinschaft ist und wie sehr dies dem ein oder anderen gefehlt hat.

Für dieses Schuljahr haben wir uns einiges vorgenommen. Die Bewältigung der immer noch anhaltenden Pandemie und das Aufarbeiten der schulischen Folgen werden uns noch lange beschäftigen. Aber auch auf anderen Gebieten ist das Engagement der gesamten Schulgemeinschaft gefragt.

Wir wollen die Digitalisierung des Unterrichts ausgewogen und mit Augenmaß voranbringen und vor allem baulich wird sich in den nächsten Monaten und Jahren viel tun.

Neben der Sanierung der Wolfsberghalle und des L-Gebäudes, steht die Neugestaltung des Schulgeländes zwischen dem M- und dem C-Gebäude an. Zu gegebener Zeit werde ich Sie über die Bauvorhaben informieren. Feststeht, dass diese Projekte uns allen enorm viel Geduld und Flexibilität abverlangen werden. Ich hoffe, dass die Vorfreude auf frisch renovierte Bauten mit neuem Mobiliar uns die Kraft geben wird, diese entbehrungsreiche Phase gut zu meistern.

Im Folgenden gebe ich Ihnen zu den wichtigsten allgemeinen Themen Informationen. Viele Einzelheiten werden Ihre Kinder und Sie, liebe SchülerInnen, in den kommenden Tagen von den LehrerInnen erfahren.

Über den Schulmanager halte ich Sie, wie gewohnt, auf dem Laufenden.

Ich wünsche uns allen einen guten Schulstart und ein erfolgreiches und angenehmes Schuljahr 2021/22.

 

Ich grüße Sie herzlich und wünsche Ihnen alles Gute

 

Dirk Schönhofen

Schulleiter – DIR-IGS

 

 

Informationen

Die ersten Schultage

Bevor der Unterricht nach dem normalen Stundenplan startet, werden alle Klassen und Kurse in den ersten beiden Stunden von ihren Klassen- bzw. StammkursleiterInnen begrüßt und mit den nötigen allgemeinen Informationen für die nächsten Wochen versorgt. Daran schließt sich das sogenannte Methodentraining an, das am zweiten Schultag endet. Hierüber werden Ihnen ihre Kinder sicher berichten.

Die ersten Schultage der Fünft- und Elftklässler gestalten sich etwas anders. Hierüber informieren die StufenleiterInnen gesondert.

 

ReiserückkehrerInnen aus Hochrisiko- bzw. Virusvariantengebieten

Bei der Einreise nach Deutschland aus Gebieten, die vom Bundesministerium für Gesundheit zu Hochrisiko- oder Virusvariantengebieten erklärt wurden, bestehen nach der Corona-Einreiseverordnung des Bundes Absonderungspflichten (Quarantänepflichten).

 

Die Quarantäne beträgt bei der Einreise aus Virusvariantengebieten grundsätzlich 14 Tage.

 

Bei der Einreise aus Hochrisikogebieten dauert die Quarantäne grundsätzlich 10 Tage; sie entfällt bei geimpften und genesenen Personen ab dem Zeitpunkt des Nachweises, endet ab dem 5. Tag mit einem negativen Testnachweis und verkürzt sich bei Kindern unter 12 Jahren auf 5 Tage.

 

SchülerInnen, die nach Rückkehr aus dem Ausland unter diese Absonderungspflichten fallen, dürfen für die Zeit der Quarantäne den Präsenzunterricht nicht besuchen.

SchülerInnen, die wegen bestehender Absonderungspflichten die Schule nicht besuchen können, nehmen aus Gründen des Infektionsschutzes nicht am Präsenzunterricht teil und erhalten deshalb nach den Vorgaben der Corona-Bekämpfungsverordnung ein pädagogisches Angebot zur häuslichen Arbeit.

Sofern dieses Angebot wahrgenommen wird, handelt es sich somit nicht um Fehlzeiten oder Fehltage. Die Schulbesuchspflicht wird durch die Teilnahme an diesem Angebot erfüllt.

Nähere Informationen hierzu finden Sie hier.

 

Impfangebote für Jugendliche

Ich möchte Sie auf eine Information unseres Schulträgers aufmerksam machen und zitiere an dieser Stelle den Wortlaut, der mich in den Ferien erreicht hat.

 

 

„Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem Beschluss der GMK (…) steht nun fest, dass Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr im Impfzentrum geimpft werden können. Konkret bedeutet dies, dass auch 12- bis 17-Jährige ab sofort mit dem Impfstoff von Biontech in den Impfzentren unter den im Beschluss genannten Voraussetzungen geimpft werden können. Auch die Anmeldung über das Landesportal ist bereits möglich.

(…) Zusätzlich möchte ich Sie auch auf die mehrsprachige Kampagne zur Corona-Schutzimpfung der Stadt Trier aufmerksam machen.

Für Rückfragen zur Impfung steht Ihnen Herr Michael Sohn (Tel: 0651/718-1016) zur Verfügung.“

 

Transport zur Schule

Die Busse fahren nach Plan. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (OP-Maske bzw. FFP2-Maske) ist weiterhin vorgeschrieben. Dies gilt ebenfalls für die Bushaltestellen, insbesondere die am Schulgelände!

Sollten Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, bitten wir Sie aus Platzgründen Ihre Kinder im hinteren Bereich des Parkplatzes aussteigen zu lassen, damit der Verkehr im Montessoriweg ungehindert fließen kann.

Halten Sie bitte nicht am Straßenrand direkt gegenüber des Schulgeländes. Hier besteht ein absolutes Halteverbot, schließlich sollen hier die Busse ungehindert halten und abfahren und können. Helfen Sie mit das Unfallrisiko an dieser Stelle zu minimieren!

Generell ist der Schulweg, wenn irgend möglich, besser zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu bewerkstelligen.

 

Hygieneregeln

Auf dem gesamten Schulgelände gelten folgende Hygieneregeln:

• Abstand halten (mindestens 1,5m - wichtigste Regel überhaupt)

• Händewaschen (regelmäßig und gründlich)

• Nies-/Hustetikette

• nicht ins Gesicht fassen

• sich an das Einbahnstraßensystem halten

• in den Klassen- und Kursräumen alle 20 Minuten lüften

 

Maskenpflicht

Eine medizinische Maske muss innerhalb der Gebäude getragen werden. Vorerst ist das Tragen der Maske auch im Unterricht Pflicht. Außerhalb der Gebäude, also auch während der großen Pausen kann die Mund-Nase-Bedeckung abgenommen werden. Ausnahmen stellen die Bushaltestelle und der Kiosk dar. Auch hier besteht Maskenpflicht.

Notwendige Maskenpausen werden nach Bedarf von den LehrerInnen eingeplant.

Bitte achten Sie darauf, dass ihr Kind mehrere Masken dabei hat, da im Verlaufe eines Schultages die Masken häufiger kaputt gehen oder durchnässt sind und wir nur im äußersten Notfall Masken ausgeben.

Unser Maskenkontingent ist begrenzt und leider war es in den letzten Wochen vor den Ferien für viele zur Selbstverständlichkeit geworden, sich eine Maske im Sekretariat zu holen.

 

Selbsttests

Bis auf Weiteres halten wir an der eingeübten Praxis fest, die Selbsttests in der Schule zu beaufsichtigen. Für SchülerInnen, die nicht geimpft und nicht genesen sind, ist die Selbsttestung weiterhin Pflicht. Die Testungen werden immer montags und donnerstags in der 3. Stunde durchgeführt.

Impfnachweise und ärztliche Genesungsbestätigungen, die zur Aufhebung der Testpflicht nötig sind, müssen den Klassen- bzw. StammkursleiterInnen vorgezeigt werden.

Sollten Sie solche Nachweise im Verlauf des Schuljahres erhalten, geben Sie diese bitte den Klassen- bzw.- StammkursleiterInnen zur Kenntnis, die die Information, im elektronischen Klassenbuch registrieren, sodass die aufsichtführende Lehrperson Bescheid weiß.

 

Sportunterricht

Der Schwimmunterricht ist vorerst bis zum 10.09. nicht gestattet, da es die Maskenpflicht in Räumen ebenfalls für den Sportunterricht gibt. Sportliche Betätigungen auf dem Außengelände bei Einhaltung der Abstände sind ohne Maske gestattet. Innerhalb der Halle müssen die Sportangebote so gestaltet werden, dass die Aktivitäten mit Maske durchgeführt werden können. Der Sportunterricht auf dem Außengelände wird daher vorgezogen.

Weil die Umbaumaßnahmen der Halle in den nächsten Monaten starten sollen, wurde der Sportunterricht bereits so geplant, dass ein Bustransfer jederzeit eingerichtet werden kann. Unsere Ausweichhallen liegen in Feyen und in Trier-Nord (Arena). Nach Baubeginn fahren alle SchülerInnen zu diesen Sportstätten. Vorerst bleiben alle Sportgruppen nach Möglichkeit noch am Wolfsberg. Es kann allerdings sein, dass einzelne Gruppen schon jetzt zu einer der Hallen gefahren werden müssen. Dies erfahren Sie über den Stundenplan bzw. von Ihren Kindern.

 

Ganztag

Der Ganztagsschulbetrieb wird in vollem Umfang ab der zweiten Schulwoche aufgenommen. Auch die Versorgung unserer SchülerInnen mit einem Mittagessen in der Mensa ist wieder möglich. Die besonderen Mensaregeln werden unseren SchülerInnen in einer der ersten Stunden mitgeteilt.

Wie überall gelten verschärfte Hygiene- und Verhaltensregeln.

 

Kiosk

Wir haben uns dazu entschieden, den Schulkiosk wieder zu öffnen. Selbstverständlich können wir den Verkauf, den wir an zwei Ausgabestellen anbieten, nur aufrechterhalten, wenn sich die SchülerInnen auch hier an die Abstands- und Hygieneregeln halten. Beim Warten in der Schlange vor dem Kiosk herrscht ebenfalls Maskenpflicht.

 

Schulmanager

Ich möchte Sie daran erinnern, dass alle Schulschreiben ausschließlich über den „Schulmanager“ verschickt und zusätzlich auf unserer Homepage veröffentlicht werden. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Sie als Eltern Ihren eigenen Elternzugang freischalten und darauf achten, dass Ihr Kind ausschließlich seinen eigenen Zugang nutzt. Sollten Sie hierzu Fragen haben, richten Sie diese bitte an die Klassen- bzw. StammkursleiterInnen Ihrer Kinder.

Auch alle für Sie relevanten schulischen Termine können Sie über den Schulmanager einsehen.

 

So viel erst einmal für den Anfang, liebe Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, gehen wir das neue Schuljahr frohen Mutes an!