Orientierungsstufe an der Integrierten Gesamtschule Trier

„Die Klassenstufen 5 und 6 der Integrierten Gesamtschule bilden die Orientierungsstufe. Die Orientierungsstufe ist eine pädagogische Einheit. Sie hat das Ziel, in einem Zeitraum der Erprobung, der Förderung und der Beobachtung, in Zusammenarbeit mit den Eltern, die Entscheidung über die geeignete Schullaufbahn zu sichern und die Schülerinnen und Schüler in die Lernschwerpunkte und Lernanforderungen der Sekundarstufe I einzuführen. Der Unterricht wird im Klassenverband erteilt. Dabei wird durch innere Differenzierung und Neigungsdifferenzierung (Wahlpflichtfächer) auf die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und Interessen der Schülerinnen und Schüler eingegangen. Ergänzungsunterricht zur individuellen Förderung kann befristet eingerichtet werden.“

An der Integrierten Gesamtschule Trier legen wir besonderen Wert auf das Kennenlernen. Deshalb gibt es zahlreiche Projekte und Unterrichtsvorhaben, die sich mit der Entwicklung einer Lernkultur beschäftigen:

- Erstellung von individuellen Förderplänen und Diagnostik für jede Schülerin und jeden Schüler

- halbjährliche Förderplangespräche mit Eltern und Kind.

- eine „Lese und Rechtschreibstunde“ pro Woche

- das Fach „Offene Lernen“ (Entwicklung einer eigenen Lernorganisation)

- ein Teamnachmittag für die Ganztagskinder

- eine Klassenfahrt in Jahrgang 5 zur Teamentwicklung

- das Tischgruppenkonzept

- Doppelbesetzungen in einem Teil der Deutsch, Mathematik und Englischstunden

- Klassenleitungsteams

Ziel all dieser Maßnahmen ist es, Ihrem Kind einen guten Start in die weiterführende Schule zu ermöglichen. Die Individualisierung und Unterstützung bildet einen zentralen Schwerpunkt unserer Arbeit. Wir legen großen Wert auf eine gute Lernatmosphäre und auf kooperative Lernformen. Dies gelingt durch eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und jeweiligen Jahrgangsteam (bestehend aus 8 KlassenlehrerInnen und einer Förderlehrkraft). Als Schwerpunktschule heißen wir alle Kinder willkommen und legen großen Wert auf die Individualisierung jedes einzelnen Kindes.