SV-Cup 2019

 

Zum neunten Mal trafen sich die Schülerinnen und Schüler auf dem Spielfeld und spielten in ihren Jahrgangsstufen die spielstärkste Fußballmannschaft aus.

Im Turnier der fünften und sechsten Klassen kristallisierten sich, nach einer spannenden Gruppenphase, vier Mannschaften heraus, die um die begehrten drei Plätze auf dem Podium "kämpften". Im Spiel um Platz 3 setzte sich die Klasse 6b knapp gegen die 5a, mit 1:0 durch. Das packende Finale zwischen der 6d und der 6c wurde im 7-Meter-Schießen entschieden. In diesem Jahr mit dem glücklicheren Ende für die 6d, die sich damit Champion nennen darf.

Im große Spiel der Mädchenauswahl 7 und der Mädchenauswahl 5/6 schnappten sich die 7er, nach einem 0:1 Rückstand, doch noch den viel umjubelten Sieg. Großes Lob an die 5er und 6er Mädels.

Im wohl umkämpftesten Turnier, der 7er/8er, konnte sich die 8b, im Spiel um Platz 3, gegen die stark spielende 7c durchsetzen. Das Finale bestritten die 8c und die 7b. Die überragende Mannschaft der 7b musste sich der physisch stärkeren 8c geschlagen geben, geht aber als großer Favorit in den nächsten SV-Cup.

Das Turnier der Großen verlief ohne Überraschungen, endete aber mit einem Herzschlagfinale, welches nicht zu übertreffen war. Nach einem taktisch starkem Spiel mussten die Teams der 10a und 9c ins 7-Meter-Schießen. Nachdem die ersten beiden Schützen der 10a verschossen, sah alles nach einem Sieg der "Kleinen" aus. Doch diese hatten mit ihren Nerven zu kämpfen und scheiterten dreimal am überragenden Tormann der 10a und so ging der Titel an den Favoriten. Spiel um Platz 3 ging deutlich an die 9d. 

Vielen Dank an die fleißigen Helfer der Oberstufe, unsere Hausmeister, unseren Schülersprecher, die komplette Schülerschaft und Herrn Anagnostopolous für ihre Unterstützung.

 

Bis nächstes Jahr.

 

Thomas Kochann

SV-Lehrer

Das spannende Finale

Platzierungen der IGS beim Firmenlauf

Unsere Kolleginnen zeigen sich von ihrer sportlichen Seite

Am Mittwoch Abend startete eine kleine Auswahl unserer Kolleginnen beim 6. Trierer Firmenlauf.

Es starteten unterschiedlichste Läuferinnen mit den verschiedensten Zielen. So ging es beim Start mal gemütlich und mal höchst motiviert ins Rennen. Wir liefen an der Porta Nigra, einigen KollegInnen und SchülerInnen vorbei, um am Ende den Zieleinlauf aller Teilnehmerinnen und die Platzierung von unserer schnellsten Läuferin zu feiern. Frau Friedrich lief knapp vor Frau Reuter ins Ziel und kam mit ihrer exzellenten Zeit sogar aufs Siegertreppchen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Läuferinnen!

Tolle Ergebnisse beim Regionalentscheid Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik

Die IGS belegt den 1. Platz in ihrer Riege beim Regionalentscheid JtfO Leichtathletik

Am 16.05. nahm die IGS mit elf Jungen erfolgreich am Schulsportwettbewerb Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik in Konz teil.

Zum ersten Mal konnte das Team des Wettkampfs 4 (2008-2006) den ersten Platz in der Riege II belegen. Dabei ließen die Jungen die Teams der RS+ Konz, RS+ Schweich und der IGS Schöneberg klar hinter sich.

Für die besten Leistungen des Tages sorgten Albrecht H. 6a und Lelan D. 6c im 50m Lauf mit 7,08 s bzw. 7,33 s. Des Weiteren konnten Lelan D. 6c mit 4,52m im Weitsprung sowie Niko W. 6d mit einer Zeit von 2:40,69 min über 800m überzeugen.

Wir danken allen Teammitgliedern für ihre guten Leistungen und ihren Einsatz und hoffen im nächsten Schuljahr wieder genauso erfolgreich abschneiden zu können.


3. Platz beim Regionalentscheid JtfO Leichtathletik für die Jungen des Wettkampfs 1

Zum ersten Mal nahm die IGS am 28.05. auch im Wettkampf 1 (2003-2000) bei Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik teil.

Bei ihrem Debüt belegten die neun Jungen der IGS den 3. Platz hinter dem FWG Trier und dem GSG Daun. Mit den meisten Punkten des Teams wurden Faris K. und Konstantin R. im 100m Lauf mit 12,03 s und 12,25 s, Tim M. im Hochsprung mit einer Höhe von 1,64m und Konstantin R. sowie Anes S. im Weitsprung mit einer Weite von 5,62m bzw. 5,41m belohnt. Auch die anderen Jungen überzeugten mit guten Leistungen über 800m, in der Staffel, im Kugelstoßen sowie im Speerwurf.


Sportfest am 21.05.2019 im Moselstadion

Trotz des vorzeitigen Endes hat unsere Fachschaft Sport mal wieder ein gelungenes Sportfest veranstaltet. Morgens starteten die fünften bis siebten Klassen höchst motiviert mit ihren Riegenführern der Stufe 11. Unsere künftigen Abiturienten sorgten mit Hotdogs, Getränken und Kuchen für das leibliche Wohl.

Nachdem viele Teilnehmer durch den Regen nass waren und die Laufbahn zu rutschig wurde, um den Spendenlauf sowie die Bundesjugendspiele der achten bis zehnten Klassen durchzuführen, wurde das Sportfest frühzeitig beendet. Die Schülerinnen und Schüler wurden geordnet nach Hause geschickt oder vor Ort betreut, bis sie abgeholt wurden. Der Spendenlauf wird so bald wie möglich nachgeholt.

IGS Trier glänzt bei den diesjährigen Schullaufmeisterschaften mit zwei 1. Plätzen

Auch in diesem Jahr nahm die IGS Trier wieder mit einer Gruppe von 35 Schülerinnen und Schülern an den Schullaufmeisterschaften im Moselstadion teil. Dabei präsentierte sich das Team so stark wie in keinem der vergangenen Jahre. Gleich vier unserer Schülerinnen und Schüler wurden bei der Siegerehrung für ihre hervorragenden Leistungen geehrt. Für die zwei top Platzierungen des Tages sorgten Elia M. 5a und Niko W. 6d, die in ihrer Altersklasse jeweils den ersten Platz vor mehr als 100 Kindern von Gymnasien und Realschulen+ aus der Region Trier belegten. Auch Friederike M. 5d und Sebastian M. 7c präsentierten sich in einer super Form und belegten in ihrer Altersklasse die Plätze 2 und 5. Weitere Top 20 Platzierungen belegten Moritz B. 5d (7. Platz), Albrecht H. 6a (15. Platz) sowie Jamal A. 8c (20. Platz). In der Mannschaftswertung belegte das Team bestehend aus Elia M. 5a, Moritz B. 5d und Jonah T. 5d einen hervorragenden 2. Platz von insgesamt 34 Mannschaften.


Badminton – Regionalentscheid Jugend trainiert für Olympia

Zum ersten Mal nahm eine Mannschaft der IGS Trier auch in der Sportart Badminton am Schulsportwettbewerb Jugend-trainiert-für-Olympia teil. Die Mannschaft bestand aus einem gemischten Team von Jungen und Mädchen der Jahrgangsstufen 6-9. Ausrichter des Turniers war das FWG Trier, welches auch die einzige Gegnermannschaft stellte. Vincent S. 8a konnte als Einziger sein Einzelspiel gewinnen. Aber auch die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer schlugen sich wacker und konnten sich teilweise gegen den ein oder anderen Vereinsspieler in den Sportarten Badminton oder Tennis bis in den dritten Satz spielen, der dann jedoch knapp verloren wurde. Das Turnier war für alle Beteiligten der IGS eine tolle Erfahrung und zwei Schüler haben sich im Anschluss sogar der Trainingsgruppe des FSV Tarforst angeschlossen, bei dem wir uns auch noch einmal für die tolle Kooperation im Rahmen des Ganztags bedanken möchten.

Fritz-Walter-Cup-Turnier der Jungs 2018

Nichts zu holen in Saarburg – Leider scheiterte unser Hallenfußballteam der Jahrgänge 2006/2007 in der Vorrunde des diesjährigen Fritz-Walter-Cup-Turniers. Gegen das Gymnasium Konz (0:2) sowie das Humboldt-Gymnasium Trier waren wir jeweils spielerisch klar unterlegen. Im Spiel nach vorne fehlte in beiden Spielen die nötige Durchschlagskraft und unsere Jungs konnten kaum Torchancen herausspielen. Auch in der Defensive konnten wir gegen die wuseligen Angreifer der gegnerischen Teams nichts ausrichten und sind folgerichtig verdient ausgeschieden. Mund abputzen Jungs und weiter geht’s. Auf ein Neues im Jahr 2019!


Jugend trainiert für Olympia

Am 05.09.2018 haben wir nach langer Zeit endlich wieder einmal mit einem jungen Jahrgang (2005 bis 2007) an der Vorrunde zu "Jugend trainiert für Olympia" in Feyen teilgenommen.

Die Endstände der Spiele waren: HGT - IGS Trier 5:0 und FWG - IGS Tier 4:1. Den einzigen Treffer konnte Linus Darzi erzielt. Die Jungs haben aber alles probiert, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Es hat sich gezeigt, dass sehr viele motivierte Fußballer in unsere Schule sind. Mit viel Training und Disziplin können wir sicher in den nächsten Jahren die Qualität unserer Spieler verbessern, um in Zukunft mit den anderen Mannschaften mithalten zu können.

 

Am 06.09.2018 sind wir auch mit dem älteren Jahrgang 2003-2005 in der Vorrunde zu "Jugend trainiert für Olympia" im Moselstadion angetreten.

Bei diesem Jahrgang konnten wir gut mithalten, obwohl uns verletzungsbedingt zwei Spieler fehlten.

Besonders spannend war das Spiel gegen das Max Planck Gymnasium. Das Team vom MPG war uns in den letzten Jahren immer haushoch überlegen und hat es bis in die Endrunde nach Berlin geschafft. Doch dieses Mal hätten wir gegen sie fast gewonnen.

Durch die Tore von  Nico Franzen zum 1 : 0 und Hamid Tcha-Santi zum 2 : 1 haben wir zweimal verdient geführt, mussten jedoch in der letzte Sekunde leider noch den Ausgleich und damit den 2: 2 Endstand hinnehmen. Das Tor fiel und der Schiedsrichter pfiff das Spiel ab. Schade, wir waren so nah an einer Sensation!

Insgesamt haben wir uns in der Vorrunde sehr gut präsentiert, mussten uns im zweiten Spiel gegen das FWG jedoch leider geschlagen geben. Die Spieler waren platt und unkonzentriert und so kam die 8 : 0 Niederlage zustande.

 


Spendenlauf der IGS Trier

Am 2.5.18 fanden die Bundesjugendspiele der IGS im Moselstadion statt. Neben Sprint, Weitsprung, Ballwurf und Kugelstoßen liefen Schüler und Lehrer für den Aufbau einer Grundschule in Burundi, in der Schüler dieser Grundschule neben Unterricht auch ein kostenloses, warmes Essen bekommen werden (https://www.welthungerhilfe.de/informieren/laender/burundi/besser-lernen-ohne-hunger/). Insgesamt wurden 510,2Km erlaufen und dabei 2746,60€ gespendet, die oben genanntem Projekt zu Gute kommen.